Ananda
Zentrum für Yoga, Ayurveda und ganzheitliche Heilung

 Gewaltfreie Kommunikation Tagesworkshop

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. M.B. Rosenberg ist eine sehr effiziente Methode, bei Konflikten zu vermitteln und ein sehr gutes Training, wertschätzend miteinander zu kommunizieren.

Yoga und Gewaltfreie Kommunikation (GFK) haben vieles gemeinsam. 

Wie im Yama des achtstufigen Weges eindrucksvoll beschrieben wird, ist eine gewaltlose Grundhaltung elementare Voraussetzung für die weiteren Yogaschritte. Dabei bezieht sich die Gewaltlosigkeit hier nicht nur auf die Taten, sondern auch auf die Worte und die Gedanken. Und genau das ist auch das Grundanliegen der Gewaltfreie Kommunikation. Sie hat sich aus der humanistischen Psychologie nach C. Rogers entwickelt, der ein Lehrer von Dr. M.B. Rosenberg war. Die Gewaltfreie Kommunikation geht, wie Yoga, sehr strukturiert vor  

Über den Weg der Selbstempathie führt mich die GFK in die Gefühle, die eine bestimmte (Konflikt-) Situation in mir ausgelöst hat. Und über die Gefühle gewinne ich Klarheit über meine Bedürfnisse, die in dem Moment nicht erfüllt waren. Das versetzt mich in die Lage, meinem Gegenüber mein Anliegen ohne Wertung und Urteil zu kommunizieren und es öffnet sich ein Weg heraus aus dem Konflikt hin zu einer gemeinsamen Lösung. Ist Yoga der Weg, in die Selbstempathie zu kommen, so führt mich die GFK auf diesem Weg weiter in die Empathie zu meinem Gegenüber. Über Yoga stelle ich die Verbindung zu mir selbst her, über die GFK die Verbindung zu den anderen.

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. M.B. Rosenberg ist eine sehr universelle Methode. Eines ihrer „klassischen“ Betätigungsfelder ist die Steuerung von Gruppenprozessen in Lehrsituationen. Sie hilft der/dem Lehrenden sehr, z.B. auf einzelne Gruppenmitglieder einfühlend zuzugehen und dabei gleichzeitig die Bedürfnisse der ganzen Gruppe im Auge zu behalten. Über meine lange Tätigkeit als Lehrer habe ich sie hier sehr schätzen und lieben gelernt. Und genauso gut funktioniert sie in der Partnerschaft, bei Konflikten am Arbeitsplatz, als Werkzeug in der Gruppen- und Teammediation und auch in der Therapie. In einem Tagesworkshop können Sie die Grundlagen der GFK bei mir kennenlernen und natürlich selbst ausprobieren. Dabei erwartet Sie ein munterer Mix aus Vortrag, Demos, Spielen und Gruppenübungen. 


Im Tagesworkshop Gewaltfreie Kommunikation (GFK) erwartet Sie Folgendes:

  • Welche Elemente verbinden Yoga und GFK?
  • Was ist das Besondere an der GFK, wie funktioniert die Methode?
  • Die vier Schritte der GFK: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte
  • Wie funktionieren die vier Schritte in einer konkreten Konfliktsituation?
  • Das stufenweise Vorgehen im Einzelnen, der erste Schritt: Die Beobachtung

       Differenzieren zwischen Analyse, Interpretation und Beobachtung   

  • Der zweite Schritt: Das von der Beobachtung ausgelöste Gefühl

       Gefühle und Gedanken: Der Unterschied zwischen Primär-, Sekundär- und   Interpretationsgefühl   

  • Der dritte Schritt: Das hinter dem Gefühl liegende Bedürfnis

       Bedürfnisse als universelle Lebensmotive, Differenzieren zwischen Bedürfnis und Strategie   

  • Der vierte Schritt: Die Bitte

      Beziehungs- und Handlungsbitten, Bitten und fromme Wünsche, Bitten und Forderungen   

  •  Die vier Schritte im Zusammenhang: GFK in der Praxis

Vortrag, Demos, Spiele und Gruppenübungen werden sich in munterer Folge abwechseln.


Christian Schneider

Trainer für Gewaltfreie Kommunikation

EMDR-Therapeut

Heilpraktiker für Psychotherapie

https://worte-im-wechsel.de

Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. M.B. Rosenberg 

Termin und Preis wird noch bekanntgegeben. 

  

 
 
 
 
Anrufen